Glücksreif.

textmarka

Kennt ihr so Tage an denen euch einfach so ein richtiger Gedankenblitz einschießt? Ihr seid im klaren über alles und wisst was ihr tun müsst um dorthin zu gelangen, wo ihr hin wollt?

Halb voll oder halb leer?

Alle Gedankengänge, die wir jemals denken werden, sind vorprogrammiert und existieren auf eine gewisse Art und Weise in unserem Gehirn. Jeden dieser Gedankengänge kann man ins Positive oder ins Negative ziehen, du selbst entscheidest darüber. Um es besser zu verstehen, nehmen wir einfach das typische Beispiel des halb vollen Glases. Ob es halb voll oder doch halb leer ist, liegt lediglich in unserer Wahrnehmung. Jedoch ist es das perfekte Beispiel die psychologisch-philosophische Auseinandersetzung zwischen den Weltanschauungen und Lebenshaltungen des Pessimismus und des Optimismus zu veranschaulichen. Unser eigenes Ziel sollte es sein, zu lernen in jeder Lebenslage optimistisch zu sein und uns positiv gegenüber Herausforderungen zu stellen.

Sind die Gläser halb voll oder halb leer?

One day, or day one: you decide!

Wichtig ist es, dass wir das so bald wie möglich erkennen und lernen, damit wir leichter durch unseren Alltag kommen. Und hier gilt auch wieder: Du selbst bist dein eigener Herrscher! Du selbst entscheidest wann es so weit ist. Aber je früher umso besser, warte nicht auf morgen, denn jeder Tag ohne positive Energie ist ein verlorener Tag! Ich selbst erlebe Tagein und Tagaus, dass Menschen einfach dahin vegetieren, nicht ihren Leidenschaften nachgehen und Schritt für Schritt in Verzweiflung versinken. Sie leben im Alltagstrott und können diesem nicht entkommen. Dieser Anblick ist schade, aber nur sie selber können entscheiden, wann der richtige Tag ist um den Schritt zu wagen, für die eigene Zukunft und an den eigenen Lebenszielen zu arbeiten.

Fleiß ist die Mutter des Glücks!

Mittlerweile habe ich es geschafft, zu erkennen, dass meine Zukunft so viel zu bieten hat. Man kann alles erreichen, was man sich in den Kopf setzt und seit letzter Woche, bin ich bereit, habe mein Big Picture vor Augen und arbeite täglich an meinem großen Ziel. Dieses Ziel, das muss man keinem erzählen, man muss es für sich, vor Augen behalten und zielstrebig daran arbeiten, sodass es in naher Zukunft wirklich in Erfüllung gehen kann. Denn, nur wer harte Arbeit investiert, kann auch die Lorbeeren ernten. Und damit ist nicht gemeint 24h am Tag irgendwas in Richtung deines großen Ziels zu tun und alles andere neben liegen zu lassen, nein es reichen ein bis zwei Stunden am Tag. Die Zeit, die man sonst auf dem Sofa liegen würde und sich irgendeinen Film anschaut, anstatt etwas produktives zu machen. Wer hervorragende Leistungen erbringen möchte, muss kleine Opfer erbringen, und sei es nur mal ein Abend ohne Netflix oder Glotze.

Ich bin bereit für meine Zukunft zu arbeiten, Zeit zu investieren und das beste aus mir herauszuholen. Ich möchte mich steigern, wachsen und aufblühen. Ich bin bereit alles zu geben. Ich bin glücksreif.

Jetzt ist der Zeitpunkt, also nimm auch du dein Leben in deine Hand und arbeite an dir und deinen Zielen. Denn es ist zeit glücksreif zu sein.

 

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.